Boom der Kurzsichtigkeit

Immer mehr Menschen brauchen eine Brille. In Asien sind zwischen 80% und 90% aller Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten kurzsichtig. Auch in Europa ist die Tendenz stark zunehmend. Fachleute sprechen von einer Epidemie, die sogar zur Erblindung führen kann. Doch wie kommt es zur Kurzsichtigkeit?

Die Forschung hat nach mühseliger Arbeit endlich eine Antwort gefunden. Die Menschen, insbesondere die Kinder,  halten sich in der hochtechnisierten Leistungsgesellschaft zu oft drinnen auf. Es fehlt ihnen das natürliche Licht. Das kindliche Auge kann sich aber nur dann gut entwickeln, wenn es durch natürliches Licht "genährt" wird, d.h. Kinder müssen sich draussen aufhalten und bewegen können!

Dauer: 30min

Herausgeber

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), Einstein

17.05.2018

Produktion

Leitung: Thorsten Stecher

Redaktion: Christoph Kilian

Bearbeitung SRF: Christian Seewald