Obligatorischer Schulsport

Der obligatorische Schulsport hat für die Gesundheitsförderung eine sehr grosse Bedeutung, denn ALLE Kinder werden im obligatorischen Sportunterricht erreicht. Als einziges Schulfach unterliegt der Sportunterricht einem schweizweiten Stundenobligatorium von drei Lektionen pro Woche und ist in der Bundesverfassung geregelt.

Obligatorischer Schulsport

Eine ganzheitliche Schulbildung beinhaltet die Bildung des ganzen Körpers. In diesem Sinne ist ein abwechslungsreicher und bewegungsintensiver Sportunterricht unerlässlich.

Siehe dazu die Webseiten von

mobilesport.ch

sportunterricht.ch

Tägliche Sport- und Bewegungsstunde

In der Stadt Luzern bewegten sich mehr als 10 Jahre über 1200 Kinder täglich eine Stunde.

Siehe dazu die Auswirkungen einer täglichen Sport- und Bewegungsstunde unter Links/Dokumente.

Siehe dazu die Webseite taeglichesportstunde.ch.

Bewegungslandschaft

Mit Hilfe von Bewegungslandschaften lassen sich die allermeisten Kinder für vielfältige Bewegungsformen begeistern. 

Siehe dazu die Webseite bewegungslandschaft.ch.

dance360-school

Die allermeisten Kinder bewegen sich gerne zu Musik. Mit dem Programm dance360-school werden Tanzchoreografien zum Kinderspiel.

Siehe dazu die Webseite dance360-school.

Activdispens

Bei Verletzungen turnen die SchülerInnen oft nicht mit - dies muss nicht sein! Activdispens hat Übungen entwickelt, welche die SchülerInnen bei Verletzungen oder Unwohlsein selbständig absolvieren können.

Auf der Primarschulstufe können die SchülerInnen bspw. mit Koordinationsaufgaben (Jonglieren) in dieser Zeit gefordert werden.

Siehe dazu die Webseite Activdispens.

Climbing is cool

Klettern kräftigt die Muskeln der Kinder. Siehe dazu "Kraft und Körperhaltung - Krafttraining mit KIndern".

In der Schule kann auf dem Schulhausplatz und in der Sporthalle geklettert werden. Die Schule muss nur richtig eingerichtet sein!

Siehe dazu die Webseite Climbing is cool.